Christophine Kunstschule Meiningen   /   Klostergasse 1   /   98617 Meiningen   /   +49 (0) 3693 50 18 - 15 oder - 17   /   kunstschule@vhs-sm.de

Leonce und Lena

Lustspiel von Georg Büchner in der Bearbeitung von Elke Büchner

Spielzeit vom 8. Juni bis 13. Juli

Prinz Leonce
 vom Reiche Popo soll die ihm unbekannte Prinzessin Lena vom Reiche Pipi heiraten. Um dem zu entgehen, flieht der unter Langeweile, Melancholie und Überdruss leidende Prinz mit seinem Freund und Diener, dem Lebenskünstler Valerio, gen Italien. Unterwegs begegnet er Lena, die ebenfalls vor der Zwangsheirat geflohen ist. Ohne ihre Identitäten zu kennen, verlieben sich die beiden ineinander …

 

Leonce und Lena“ untertitelte Georg Büchner als Lustspiel. Beim genaueren Betrachten erweist es sich jedoch vor allem als bitter-böse Polit-Satire, die mit beißendem Spott und absurdem Witz eine in ihren grotesken Mechanismen gefangene Gesellschaft vorführt und das tiefe Missverhältnis zwischen Regierung und Volk entlarvt.

Mit einer überhöhten Spielweise spüren die Mimen des TOHUWABOHU-Jugendensembles und ihre künstlerische Leiterin Elke Büchner den Intentionen des Autors nach und „transponieren“ diese auf heutige gesellschaftliche Befindlichkeiten.


Die Figuren und ihre Darsteller:

König Peter

vom Reich Popo             Felix Meischter

Prinz Leonce,

sein Sohn                        Aaron Röll

Valerio                             Anton Svoboda

Prinzessin Lena

von Pipo                          Linda Petheö

Violetta, ihre

Gouvernante                  Josefine Rücker

Rosetta                            Lisa Maria

                                         Baumann

Staatspräsident              Gabriel Soto-Dinarte

Hofschranzen                 Franziska Reißig

                                         Linda Petheö

                                         Josefine Rücker


Regie und

Gesamtleitung               Elke Büchner

Ausstattung                   Janine Hoffmann

Musik                              Stefan Groß

Assistenz                         Julius Kubisch

Maske                             Rebekka Zeiß

Technik                          Justin Spiegel,

                                       Robert Sauerbrey

Kostüm-

anfertigung                  Katrin Jäger

                                       Anna Fahner


Bilder unserer Projekte

  • König Peter und Rosetta

  • Die Hofschranzen

  • Prinz Leonce und Valerio

  • Prinzessin Lena von Pipi und Violetta, ihre Gouvernante

  • König Peter vom Reich Popo und sein Staatspräsident

  • Der König Peter und seine Hofschranzen

  • Prinz Leonce und Valerio

  • Die Darsteller: Felix Meischter, Aaron Röll, Anton Svoboda, Linda Petheö, Josefine Rücker, Lisa Marie Baumann, Gabriel Soto-Dinarte, Franziska Rießig und Elke Büchner

Willkommen an der Christophine Kunstschule Meiningen

Die CHRISTOPHINE KUNSTSCHULE MEININGEN wurde 1993 unter dem Namen „Kunst- & Kreativschule an der  vhs Meiningen“ gegründet. Im 20. Jahr ihres Bestehens haben wir unserer Einrichtung einen neuen Namen gegeben, mit dem wir an Christophine  Reinwald, geborene Schiller, erinnern möchten. Christophine Reinwald (1757-1847), die „Lieblingsschwester“ von Friedrich Schiller, heiratete 1785 den Meininger Hofbibliothekar W.F.H. Reinwald. Sie war eine begabte künstlerische Autodidaktin und erteilte in Meiningen - vor allem jungen Mädchen - Zeichenunterricht. Ihr Leben wurde von berühmten Männern geprägt. Wir möchten auf ihre eigenen Leistungen aufmerksam machen und haben sie deshalb als Namenspatronin für unsere Kunstschule gewählt.

Unsere Schule

Unsere Angebote reichen von der ästhetischen Früherziehung bis hin zur qualifizierten Vorbereitung auf künstlerische Berufe. Kinder, Jugendliche und Erwachsene finden bei uns eine künstlerische Heimat, in der sie ihre kreativen Gestaltungsfähigkeiten oder ihre darstellerischen Talente entdecken und weiterentwickeln können.

Unser Angebot

Unser Angebot umfasst  Kurse, Workshops und Projekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Bereichen Kunst, Gestalten, Theater und Tanz.

Alle Kurse, Workshops und Projekte werden von qualifizierten DozentInnen, größtenteils KünstlerInnen und KunstpädagogInnen mit Hochschulabschluss, geleitet.

Unser Förderverein

Der Förderverein der Kunst- & Kreativschule an der vhs Meiningen e.V. wurde im Januar 2000 gegründet. Er fokussiert seine Tätigkeit besonders auf folgende Ziele und Arbeitsschwerpunkte:

Auch Sie können die Arbeit des Fördervereins durch ihre Mitgliedschaft unterstützen!

Über die Kunstschule

Wir stellen über die Künste Fragen ans Leben und erwarten das Unerwartete.

Wir fördern die Kreativität – denn sie ist lebensnotwendig zur Problemlösung.

Wir schärfen den Sinn und Verstand und sensibilisieren  für Werte und Ziele.

Wir halten kulturelle  Bildung für ein Grundnahrungsmittel.

Wir verstehen kulturelle Vielfalt als Reichtum & wir investieren in die Zukunft der Gesellschaft.

Sponsoren

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung von:

Christophine Kunstschule Meiningen  |  Klostergasse 1  |  98617 Meiningen  |  03693 / 501815