Christophine Kunstschule Meiningen   /   Klostergasse 1   /   98617 Meiningen   /   +49 (0) 3693 50 18 - 15 oder - 17   /   kunstschule@vhs-sm.de

Blaubart

oder: Traum vom Ende aller weiblichen Neugier


Inspiriert von Dea Loher, Perrault und Grimm

Ein Stück des Erwachsenentheaterkurses


Blaubart, ein uraltes und vielfach bearbeitetes Märchen, erzählt von jenem rätselhaften Mörder, der tötet, was er liebt. Denn die Frauen – dem starken Drange weiblicher Neugier erliegend – öffnen die verbotene Kammer, und damit gleichsam die Tür zu seinem Inneren, allen Warnungen zum Trotz. In Dea Lohers sarkastischer Adaption „Blaubart – Hoffnung der Frauen“ ist Blaubart Schuhverkäufer und keineswegs dämonisch. Aber ihm drängen sich die unterschiedlichsten Typen von Frauen auf. Sie alle ersehnen eine Liebe „über die Maßen“, eine Liebe, für die sie sterben würden, die er ihnen aber nicht geben kann und will.


Lohers Vorlage nutzten die Mitglieder des Schauspielkurses für Erwachsene der Christophine Kunstschule an der vhs Meiningen zunächst lediglich als Material zum Experimentieren mit modernen Theaterformen. Was als theatraler „Laborversuch“ begann, wurde mehr und mehr ausgearbeitet, reduziert, mit eigenen Texten sowie Anleihen bei Perrault und Grimm versehen und schließlich als nihilistischer Alptraum Heinrich Blaubarts in Szene gesetzt. Bis auf die Blinde – die einzig Sehende im Reigen personifzierter weiblicher Neugier – sind die ermordeten Frauen an ihrem Tod genauso beteiligt wie Blaubart selbst, ja mehr noch. Sie nötigen ihn dazu, indem sie vor seinen Augen die „verbotene Kammer“ öffnen und darin schließlich die Mittel zu ihrer Erlösung vorfnden ...


Die Darsteller:

Karin Groß

Dana Kern

Bianca Menger

Sandra Mohrlüder

Susanne Poppenmüller

Christine Schubert

Jaqueline Vogel

Domenika Zier

Marco Heilmann


Konzept und Regie        Elke Büchner

Ausstattung                   Janine Hoffmann

Produktion und 

Regieassistenz                Katharina Berndt

Lichtdesign                    Marten Straßenberg


Aufführungstermine in der Aula der vhs Meiningen:

Sa. 28.04.2018 um 19:30 Uhr

So. 29.04.2018 um 17:00 Uhr

Zusätzliche Termine:

Fr. 18.05.2018 um 19:30 Uhr

Sa. 19.05.2018 um 19:30 Uhr


Eintritt:

Erwachsene:              10€

Schüler/Studenten:  8€

Karten gibt es in der vhs Meiningen, oder telefonisch unter 03693 201817 (Kunstschule) oder 01522 2847573 (Katharina Berndt)

Bilder unserer Projekte

Willkommen an der Christophine Kunstschule Meiningen

Die CHRISTOPHINE KUNSTSCHULE MEININGEN wurde 1993 unter dem Namen „Kunst- & Kreativschule an der  vhs Meiningen“ gegründet. Im 20. Jahr ihres Bestehens haben wir unserer Einrichtung einen neuen Namen gegeben, mit dem wir an Christophine  Reinwald, geborene Schiller, erinnern möchten. Christophine Reinwald (1757-1847), die „Lieblingsschwester“ von Friedrich Schiller, heiratete 1785 den Meininger Hofbibliothekar W.F.H. Reinwald. Sie war eine begabte künstlerische Autodidaktin und erteilte in Meiningen - vor allem jungen Mädchen - Zeichenunterricht. Ihr Leben wurde von berühmten Männern geprägt. Wir möchten auf ihre eigenen Leistungen aufmerksam machen und haben sie deshalb als Namenspatronin für unsere Kunstschule gewählt.

Unsere Schule

Unsere Angebote reichen von der ästhetischen Früherziehung bis hin zur qualifizierten Vorbereitung auf künstlerische Berufe. Kinder, Jugendliche und Erwachsene finden bei uns eine künstlerische Heimat, in der sie ihre kreativen Gestaltungsfähigkeiten oder ihre darstellerischen Talente entdecken und weiterentwickeln können.

Unser Angebot

Unser Angebot umfasst  Kurse, Workshops und Projekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Bereichen Kunst, Gestalten, Theater und Tanz.

Alle Kurse, Workshops und Projekte werden von qualifizierten DozentInnen, größtenteils KünstlerInnen und KunstpädagogInnen mit Hochschulabschluss, geleitet.

Unser Förderverein

Der Förderverein der Kunst- & Kreativschule an der vhs Meiningen e.V. wurde im Januar 2000 gegründet. Er fokussiert seine Tätigkeit besonders auf folgende Ziele und Arbeitsschwerpunkte:

Auch Sie können die Arbeit des Fördervereins durch ihre Mitgliedschaft unterstützen!

Über die Kunstschule

Wir stellen über die Künste Fragen ans Leben und erwarten das Unerwartete.

Wir fördern die Kreativität – denn sie ist lebensnotwendig zur Problemlösung.

Wir schärfen den Sinn und Verstand und sensibilisieren  für Werte und Ziele.

Wir halten kulturelle  Bildung für ein Grundnahrungsmittel.

Wir verstehen kulturelle Vielfalt als Reichtum & wir investieren in die Zukunft der Gesellschaft.

Sponsoren

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung von:

Christophine Kunstschule Meiningen  |  Klostergasse 1  |  98617 Meiningen  |  03693 / 501815